Zwei träumten, davon auf einen Bauernhof aufzubauen und dort zu leben - umgeben von Natur anstatt umnebelt von Abgasen. Es gibt nicht ohne Grund den Spruch: “Träume nicht dein Leben - lebe deine Träume”. Wie also setzt man den Traum in Realität um?

Der Weg in die perfekte Idylle führt über eine schmale holprige Straße, vorbei an weiten Feldern und grünen Wiesen. Es riecht ein bisschen nach Land – würzig, aber nicht zu streng. Der Wind weht leises Schafblöken herüber und irgendwo in der Ferne bellt sich ein mittelgroßer Hund die Seele aus dem Leib. Herzergreifend schön ist dieses kleine Stück Welt, das weit ab vom Schuss, irgendwo auf Rügen liegt.

Vor 3 Jahren haben 2 Menschen dort ihr Traumhaus begonnen zu bauen. Es soll ein Bauernhof, wie er im Bilderbuch steht, mit einer mehrköpfigen Schafherde, einem weißen Schäferhund, Laufenten, Kaninchen, zwei Ziegen, einer Kuh und zwei Schweinen werden. Und eine Soay-Schafherde, die dürfte auf einem richtigen Bauernhof nicht fehlten. Noch naturnäher kann man nicht leben. Mehr kann man nicht LEBEN.

11.7.09 03:09

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen